Trauerspende / Kondolenzspende

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.

Sie haben einen geliebten Menschen verloren. Was Sie nun brauchen, ist Zeit. Zeit zum Trauern. Nehmen Sie sich diese Zeit! Wir wünschen Ihnen viel Kraft bei Ihrer Trauerarbeit.

Immer wieder berichten uns Hinterbliebene, dass sie einen gewissen Trost in ihrer Trauer erfahren haben, wenn sie anderen Menschen Gutes tun konnten. Vielleicht haben auch Sie schon einmal darüber nachgedacht, in Gedenken an den Verstorbenen anstelle von Kränzen und Blumen um eine Kondolenzspende zu bitten. Gerne beraten wir Sie, wie Sie eine Kondolenzspende an das Klinikum Worms so richten können, dass das Spendengeld im Sinne Ihres Hinterbliebenen verwendet werden kann.

Sollten Sie eine Kondolenzspende in Erwägung ziehen, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig, damit wir mit Ihnen gemeinsam auswählen können, welche Abteilung oder welches Projekt Sie mit der Spende unterstützen möchten. Ein mit uns festgelegtes Spendenstichwort, welches Sie in der Traueranzeige und/oder der Trauerkarte angeben, hilft uns die Spenden korrekt zuzuordnen. Auf Wunsch können wir Ihnen 4 - 6 Wochen nach Ihrer Trauerfeier mitteilen, welcher Spendenbetrag zustande kam. Wenn dies Ihr Wunsch ist, nennen Sie uns per Telefon oder per Mail Ihren Namen, Ihre Adresse sowie den Namen des Verstorbenen.

Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, die Kondolenzspende ohne Verwendungszweck an uns zu richten, dann verwendet das Klinikum Worms das Geld dort, wo es gerade am dringendsten gebraucht wird.

Trauerspenden sind steuerlich absetzbar. Wir senden den Spendern, sofern diese Ihre Daten auf dem Überweisungsträger oder per Mail an uns mitgeteilt haben, einen Dankesbrief sowie eine Zuwendungsbestätigung für das Finanzamt zu.